„eine wohnlandschaft auf einer ebene – barrierefrei“

Haus H. – Weitersfeld

Planung: 2011/12  | Realisierung : 2013-2015 (in Bau)

 

Der Wohnbereich fließt barrierefreie in die Landschaft und teilt sich in den privaten, halböffentlichen und öffentlichen Bereich auf. Mit dem Biotop in den Lichthöfen dringt der Grünbereich in den Wohnraum vor und lässt die Landschaft mit dem Gebäude verschmelzen. Die raumhohen Glaswände ziehen die Natur bildhaft in den Innenraum.

Das weit überragende Dach des Hauses beschützt die Bewohner vor der Witterung und sorgt für eine optimale Beschattung vor sommerlicher Überwärmung. Seine Öffnungen erzeugen eine besondere Lichtstimmung im Wohnbereich.

Das Zedernholz gibt dem Gebäude den weichen und natürlichen Charakter und integriert das dominierende schützende Dach in die Umgebung.

Die massive 50cm starke Ziegelaußenwand bildet den klimatischen Puffer, dient als Wärmespeicher und Schutz vor sommerlicher Überwärmung.

Die Natursteinverkleidung im Eingangsbereich steht für die Naturverbundenheit und Beständigkeit.

Die erdtonartige Fassadenfarbe bildet den harmonischen Übergang der Holzverkleidung des Daches zu den Bodenbelägen der Terrassen!

 



Kommentare sind geschlossen.